Hallstatt – Salzburg

Über Stock und über Stein, in eines der Seenreichsten Gebiete Österreichs. – Salzkammergut wieder mal

Hallstatt-Salzburg_Hoehendiagramm

tage 2 Tage distanz 134 KM hoehe 3860 HM schoenheit 4/5

Anfang August flüchten wir von der Wiener Tropenhitze hinein in das kühle, grüne und frische Salzkammergut, in dem man in den Höhen Alpenluft genießen und sich in den Tälern im kalten klaren Wasser abkühlen kann.

Unser Weg führt von Bad Gastein über das Ostufer des Hallstätter Sees. Zwischendurch befinden sich ruhige und einsame Bademöglichkeiten mit Ausblicke auf das umliegende Bergmassiv (Dachstein) und auf Hallstatt.

Hallstatt wimmelt nur von Chinesischen Touristen, trotzdem ist ein Besuch sehr empfehlenswert. Die Stadt liegt sehr schön in der Landschaft, wegen dem geringen Platz am Ufer, staffeln sich die Gebäude an der Felswand empor.

Der Waldweg zum Gosausee steigt von Hallstatt abrupt und kurvenreich. Die nächsten 15 km fahren wir mitten im Wald. Nach dem Pass auf ca. 1900m wartet die freundliche Rossalmhüte auf hungrige und durstige Besucher. Von hier aus geht es fast stätig bergab direkt zum Gosausee.

Der erste Anblick des Gosausees ist atemberaubend. Er liegt eingebettet zwischen steilen Gipfeln mit Blick auf den Dachstein Gletscher. Das Wasser lädt zum Baden ein. Die Gegend strahlt eine angenehme Ruhe aus. Während der Abfahrt nach Gosau sollte man sich ab und zu umdrehen um die Szenerie des Dachsteinmassivs zu genießen.

Unser Zelt schlagen wir am Ufer eines Flusses auf und erleben die letzten Sonnenstrahlen.

Wie im Regenwald steigt der Morgennebel auf dem Weg zur Generalalm. Die satt grünen Bäume ummanteln den herabkommenden Bergbach. Wir begegnen vielen Mountainbikern und genießen die Ausblicke auf die außergewöhnlich spitzen Berge. Der Hausgemachte Minzsirup auf der Generalalm ist sehr empfehlenswert. Ab jetzt geht es fast nur noch bergab.

Auf dem Weg nach Salzburg noch einige Bademöglichkeiten TIPP : Schwarzaubach

Der Weg nach Salzburg führt durch die Strubklamm Schlucht und über sanfte Hügel von Hinterwinkel ins Tal hinab. Direkt nach Salzburg fahren wir auf einem Radweg entlang der Salzach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s