Über uns

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir sind absolute Outdoor und Campingfreaks und süchtig nach Abenteuer, Radfahren, und Fotografie. Auf unserem Reiseblog möchten wir unsere Raderlebnisse weitergeben, vielleicht eure Lust erwecken und Tipps für ein solches Vorhaben geben.

An der Radreise reizt uns wohl am meisten, dass man weder zu schnell noch zu langsam unterwegs ist und so die Natur, Architektur sowie die Einwohner möglichst intensiv und hautnah in allen Facetten erleben kann. Man nimmt wirklich jeden einzelnen Kilometer mit allen Sinnen wahr. Auch die Freiheit, überall anhalten zu können wo man möchte, ist uns sehr wichtig geworden. Durch unsere Leidenschaft der Fotografie, haben wir eine wunderbare Möglichkeit gefunden, unsere Erlebnisse festzuhalten und weiter zu geben.

Jiri Koten&Marisa Lechthaler-Koten

Kontakt

Marisa Lechthaler-Koten: marisa.lechthaler@gmail.com / 29 Jahre jung / Architektin / Interessen: Fotografie, Malerei, Reisen / sportliche Vorlieben: Radfahren, Laufen, Wandern, Schneeschuhwandern, Langlaufen, Turnen

Jiri Koten: koten.jiri@gmail.com / 36 Jahre jung / Architekt / Interessen: Fotografie, Reisen, Kochen / sportliche Vorlieben: Triathlon, Langlaufen, Wandern, Schneeschuhwandern

 

veröffentlichte Artikel

Restplatzbörse

Radsportscene

Advertisements

2 Gedanken zu “Über uns

  1. Hallo Ihr zwei Weltenbummler !

    Euer Blog ist echt spitze, ich lass mich dort gern inspirieren !
    Myanmar mit dem Fahrrad ist auch ein Traum von mir !
    Was kostet den ein Flug dorthin ?Und wie ist es dort so preislich ?

    Lg Erich

    Gefällt mir

    1. Hallo Erich! Danke für deine liebe Nachrichtm das freut uns! Wir sind damals nach Weihnachten geflogen, da war es teurer als sonst. ca 900€ hin und zurück. Wenn man mit Emirates fliegt ist das Fahrrad auch gratis dabei. In Myanmar ist zB das Essen total günstig aber dafür das schlafen etwas teurer. Für ein sehr einfaches Doppelzimmer haben wir zwischen 20-35 $ gezahlt. In Thailand haben wir dann ganz oft in Tempeln geschlafen, die Mönche sind sehr gastfreundlich. Das geht in Myanmar nicht so gut, dort ist es eigentlich verboten anderswo als in einer Unterkunft zu schlafen, nur mit ausnahmegenehmigung von der Polizei :)

      LG Marisa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s