Honduras

Den Wind im Haar, strahlender Sonnenschein, goldenes Gras , blühende Kakteen und Büffelweiden. Der kurze aber wunderschöne Landabstrich in Honduras überrascht uns mit seinem Facettenreichtum.honduras_elevation_profile_05

tage 2 Tage distanz 170KM hoehe 1400HM schoenheit 5/5

Nach einem kurzen Stück am Highway entscheiden wir uns eine Seitenstraße einzuschlagen. Auf der Landkarte sind die Sträßchen nur ganz dünn eingezeichnet, auch eine Flussüberquerung scheint es zu geben. Wir stürzen uns ins Ungewisse werden aber schon nach kurzer Zeit überrascht. Völlig anders als bisher präsentiert sich die umliegende Landschaft. Goldene Gräser schwingen und glitzern in der Sonne, blühende Kakteen und schwarze Büffel stehen vereinzelt umher. Die Sandstraßen die durch kleine Lehmdörfchen führen sind kaum befahren. Ab und zu rauscht ein TUCK TUCK an uns vorbei. Wenn wir uns anstrengen sind wir fast so schnell wie das kleine Moped Taxi. Die Bewohner strahlen uns entgegen, anscheinend gibt es hier so gut wie keine Touristen. Wir werden bei einer Familie mit Fruchtsäften verwöhnt und bekommen einige kühle Minuten. Am Tag ist es heiß aber durch die Schönheit der Landschaft werden wir abgelenkt. Die Flussdurchquerung ist größer als gedacht. Kurz warten wir auf andere Fahrzeuge und beobachten ihre Querung. Jetzt werden  wir an der höchsten Stelle mit unserem Hab und Gut durch den Fluss marschieren. Durch Agua Fria und Choluteca geht es weiter Richtung Nicaragua.

Tipps

  • Von der Grenze El Salvadors nach San Lorenzo auf der Nebenstraße fahren.
  • Währung Lempira.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s